FAQs – PV-KITsystem

PV Checkliste - Standortprüfung

Photovoltaikanlagen können grundsätzlich auf Schrägdächern, Flachdächern, an Fassaden und auf Freilandflächen installiert werden.

Prüfen Sie die Ausrichtung Ihres Hausdachs.
Ideal ist eine Dachneigung, die gegen Süden zeigt. Gut geeignet ist aber auch eine Dachneigung morgens gegen Süden, mittags gegen Westen, abends gegen Osten – auch eine Dachneigung mit kleinen Abweichungen ist möglich.

Achten Sie darauf, dass durch umgebende Bäume und Gebäude keine Schatten auf das Dach, bzw. Fassade oder Bodenfläche geworfen werden.

Bitte nutzen die Checkliste für eine optimale Auslegung Ihrer Photovoltaikanlage. Unsere Techniker prüfen die Angaben und unterbreiten Ihnen ein Angebot mit Liefertermin.

PV Checkliste - Google Earth-Bild mit Koordinaten (optional)

Anhand eines Google Earth-Fotos lässt sich die Dachausrichtung bestimmen.

Fügen Sie der Checkliste ein Google Earth-Bild mit den Koordinaten Ihres Hauses oder der Bodenfläche hinzu.

Sie können das Google Earth-Bild mit den Koordinaten und den Fotos der Dachkonstruktion von Ihrer Festplatte als KMZ-Datei bündeln und als Email-Anhang versenden. Eine Anleitung finden Sie auf der Google Webseite “Inhalte in einer KMZ-Datei verpacken”.

PV Checkliste - Dachtraglast

Falls eine Aufdachanlage gewünscht wird, fragen Sie Ihren Baustatiker, ob noch eine Reserve von ca. 25 kg pro m² an Dachtraglast frei ist. Sollten keine Dachtraglasten mehr frei sein, kann das PV-KITsystem für die Verklebung rahmenloser Photovoltaikmodule die Lösung sein.

Die Dachlast wird um ca. 25 kg pro m² gemindert, wenn das PV-KITsystem die Dachziegel ersetzt. Das PV-KITsystem hat ein Gewicht von max. 16,6 kg/m², dagegen wiegt 1 m² Dachziegel ja nach Typ zwischen 40 und 50 kg/m².

Das PV-KITsystem zur Modulverklebung ist immer ratsam bei einer Asbest-Dachsanierung.

PV Checkliste - Denkmalgeschützte Gebäude

Denkmalgeschützte Gebäude sowie Gebäude in der Umgebung eines eingetragenen Kulturdenkmals dürfen, soweit sie für dessen Erscheinungsbild von erheblicher Bedeutung sind, nur mit Genehmigung der Denkmalschutzbehörde verändert werden (z.B. Anbringung einer Solaranlage auf dem Dach des Nachbarhauses).

PV Checkliste - Download und beizufügende Dokumente

Die Prüfungsergebnisse übertragen Sie bitte in die Checkliste.
Unsere Techniker prüfen die Angaben und unterbreiten Ihnen einen verbindlichen Kostenvoranschlag mit Liefertermin.
Beizufügende Dokumente:

  • Dach-Situationsskizze / Modul–Anordnungsplan*
  • Bauplan, falls vorhanden
  • Fotos: Dach-Unterkonstruktion, Dachfläche, Vorderansicht, Seitenansicht
  • Google Earth-Foto / KMZ-Datei (optional)

*Falls nicht anders gewünscht, werden die Module mittig im Querformat angeordnet

Die Checkliste können Sie hier als PDF herunterladen: Download PV-Checklist

PV Checkliste - Hochladen

Alternativ können Sie die ausgefüllte PV Checkliste und Dokumente an pv-checkliste@bioenergon.eu mailen. Die maximale Dateigröße per Email beträgt 50 MB. Bitte komprimieren Sie große Dateianhänge oder erfragen unseren FTP-Zugang.

Sie können die Checkliste und Dokumente auch per Briefpost an Ihren PV-KItsystem Sales Manager in Deutschland schicken.

Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns.

PV Checkliste - Bestellvorgang

Nachdem unsere Techniker Ihre Angaben in der Checkliste geprüft haben, haben, erhalten Sie einen Kostenvoranschlag.

Mit Ihrer Unterschrift unter dem Kostenvoranschlag erteilen Sie den Auftrag zur Lieferung an den Standort und bestätigen gleichzeitig, die Liefer- und Zahlungsbedingungen anzuerkennen.

Unmittelbar nach Eingang der Anzahlung von 20% wird Ihr Auftrag in Arbeit genommen. 8 Tage vor Auslieferung werden Sie aufgefordert, den Restbetrag zu überweisen. Nach Eingang des Restbetrags wird das montagebereite PV-KITsystem dem Spediteur zur Auslieferung übergeben.

Sollte die PV Anlage von einem Installateur montiert werden, wird dem Installateur der Tag der Anlieferung mitgeteilt.

Sollten Sie ein PV-KITsystem in unserem Online Store kaufen, ist eine individuelle Auslegung anhand der Checkliste nicht möglch.

PV-Kitsystem - Installation

Das PV-KITsystem ist sicher und schnell zu installieren, dennoch kann die Montageanleitung nur bedingt das Fachwissen zur Errichtung einer Photovoltaikanlage ersetzen. Es wird empfohlen, einen Fachmann mit der Installation zu beauftragen. Gerne nennen wir Ihnen autorisierte Installateure in Ihrer Nähe.

Strombedarf ermitteln

Optimale System-Auslegung
Prüfen Sie die Stromabrechnungen des letzten Jahres, so dass unsere Techniker einen guten Überblick über Ihren Strombedarf haben.

Überlegen Sie, wie viel und wann Sie Strom im Tagesverlauf benötigen.

PV-KITsystem Photovoltaikanlage und PV-KITstorage Energiespeicher System werden von unseren Technikern so dimensioniert, dass der Verbraucher die maximale Eigenverbrauchsquote von fast 100% erreicht.

So nutzen Sie die Vorteile der Energieautonomie anstelle staatlicher Subventionen und Netzabhängigkeit.

Hierzu analysieren die BioEnergon Green Energy Techniker vorher den Verbrauch des Kunden. Das Wissen, wie viel Strom zu welcher Tageszeit benötigt wird, ermöglicht es, PV-Anlage und Energiespeicher System exakt auf die Kundenbedürfnisse abzustimmen. Die Kapazität der PV-Anlage wird auf Minimallasten (Minimaler Strombedarf) festlegt. Je nach täglichem Strombedarf variiert die Größe der Photovoltaikanlage.

Für  Photovoltaik-Systeme ab 15 kWp und Speichersysteme kontaktieren Sie uns. Unsere Techniker legen Ihre Anlage abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse aus.

Regeln und Richtlinien

Für Installation, Betrieb und Wartung gelten die Unfallverhütungsvorschriften, die Regeln und Richtlinien der zuständigen Einrichtungen und Behörden. Beachten Sie ggf. nationale und regionale Vorschriften, insbesondere die Brandschutzverordnungen.