PV-KITstorage Speichersystem – Batterie-Technologie

LiFePO4 Batterie Technologie

Eigenschaften

LiFePo4 Batterien
Hohe Zyklenfestigkeit, lange Lebensdauer)
Hoher Entlade- und Ladewirkungsgrad
Ungiftig, kein Thermisches Durchgehen
Umweltfreundlich und wartungsfrei

Batterie-Typ

Batterie-Typ 100 AH (LiFe-PO4)
Nominalkapazität / Nominalspannung 100 AH / 3.2 V
Max. Dauerentladung 300 A
Max. Spitzenstrom 60 s. 500 A
Selbstentladung weniger als 3 % Monat

BMS

Batterieschutz vor Über-, Unterspannung, Überstrom, Überhitzung
Zell-Balancing
Alarmfunktion, Passwortschutz, Datenlogger, gesicherte Datenübertragung

LiFePo4 (‚LFP‘) Zellen

Bei der Konstruktion der Batterie wurden Zellen mit einer Lithium-Eisenphosphat Kathode (LiFePO4) verwendet. Diese führende Technologie gewährleistet eine sichere Speicherlösung und ermöglicht bei normalem Betrieb eine Lebensdauer der Batterie von 20 Jahren und mehr. Die Stahlzellengehäuse sind robust und wärme-resistent.

Lithium-Eisenphosphat ist derzeit grundsätzlich das sicherste Kathodenmaterial für Energiespeicher Batterien. Dagegen gehören Nickel und Kobalt, bis heute als Kathodenmaterialien verwendet, zu den seltenen Metallen. LiFePo4 Akkumulatoren sind umweltfreundlich und bergen kein Brand- oder Gesundheitsrisiko.

Ein weiterer Vorteil von LiFePO4 Batterien ist die lange Lebensdauer. Auch über die voraussichtlichen Lade- und Entladezyklen hinaus behält die Batterie 80 Prozent ihrer anfänglichen Kapazität.

Batteriemanagementsystem (BMS)

Jede Batterie ist mit einem Batteriemanagementsystem (BMS) ausgestattet.
Das BMS überwacht die Batterie zur Steuerung der vorgesehenen Verwendung, sorgt für den sicheren Betrieb und schützt vor Über- und Unterspannung, Überstrom, Überhitzung und Kurzschluss.

Dank modernster Technologie sind die Batteriespeicher wartungsfrei.

Das BMS stellt jederzeit eine maximale Leistungsfähigkeit der Batterie während der gesamten Lebensdauer sicher. Die Betriebsdaten können auf dem lokalen Computer kontrolliert werden.